AllgemeinUnterwegs

Weidesicherung in Brandenburg – Unser Wolfsschutz-Vereinsmitglied Korinna packte mit an.

Veröffentlicht

Wolfsschutz Deutschland packt an – Zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von diversen Umweltorganisationen hat auch unsere Korinna im Landkreis Dahme Spreewald mitgeholfen. Es ging darum, eine Fläche auf einer ehemaligen Mülldeponie sicher zu machen.

Hier ist ihr Resümee:

Tag drei auf der ehem. Mülldeponie in Senzig LDS.

Bald werden sich hier hunderte Schafe tummeln, doch bis es soweit ist, machen wir Wolfsfreunde aus der Region ihre zukünftige Sommerresidenz über freiwillige Helfer sicher. Denn unser grösster Wunsch ist es, das hier der Wolf unbeschadet und sicher durchziehen oder noch besser, heimisch werden darf. Dass der Graue wieder hier ist, steht inzwischen nämlich außer Frage.

Gestern haben wir, zusammen mit 20 Leuten, an dem Untergrabungsschutz vor dem zirka zwei Meter hohen Schutzzaun, der sich über zwei Kilometer rund um das Areal zieht, auf der östlichen Seite zum Wald hin weitergearbeitet. Wir kämpften auf schwerem Terrain, aber mit sensationeller Aussicht über hiesige Seen bis zum Funkturm. Dennoch sind wir gut weitergekommen.

Ich freue mich riesig darüber,  dass wir den Schafen und dem Schäfer helfen konnten, denn das Beauftragen von Firmen hätte Unsummen verschlungen.

Und so haben wir uns mit Zaun  und Zange bewaffnet durchs Dickicht gekämpft, um Wolf und Schaf zu helfen, um der Rotkäppchen-Mentalität im wahrsten Sinne des Wortes tatkräftig zu begegnen und Bruder Wolf willkommen zu heissen.

Nach einigen Watschen von Ästen und kleinen Schlammschlachten mit dem Brandenburger Waldboden kam ich völlig kaputt aber sehr glücklich nach Hause.
Schöne Grüsse an meine Hände, sag den Fingern sie können wieder aufhören zu krampfen (ich glaub die haben mich heut Nacht weitergezwickt) 
😂.

Ich habe viele neue Leute von hier kennengelernt, die alle meine Faszination und Liebe zum Grauen teilen.

Ein wunderschöner Tag für Wolfsbefürworter, Schafe & Schäfer und Bruder Wolf. Wir setzen hier hoffentlich Zeichen um der Wolfshetze die entsetzlich schnell von neuem Verbreitung findet, Paroli zu bieten.

Ah-uuuuuuuuuuuuu! 🐾🐾

Eure Korinna

Hier kannst Du das Areal überfliegen
https://declips.net/…/xDr…/ehemalige-mülldeponie-senzig.html

 

Related Post

Facebookmail
Facebook

10 Gedanken zu „Weidesicherung in Brandenburg – Unser Wolfsschutz-Vereinsmitglied Korinna packte mit an.

  1. Wunderschön- mir kommen fast die Tränen, so geht es auch!! Das ist ein schönes Zeichen! Es gibt überall gute Menschen die diesem Beispiel folgen werden! Denn wir sehen auch unter Nutztierhaltern gibt es zum Glück Menschen die sich nicht von der Hysterie der Wolfhasser anstecken lassen!!! Chapeau! An alle die mitgeholfen haben! Vielen Dank für das gute Vorbild!

  2. Herzlichen Dank, Korinna, für Deinen tatkräftigen Einsatz (no gain without pain) im Namen aller Wolfsfreunde. Wenn soetwas anliegt, wie solche Arbeiten, wäre es auch gut, wenn Ihr das Wochen vorher mal bekanntgeben könntet. Dann kann man erwägen als Wolfsfreund aus Frankfurt/Ungarn doch zu einem solchen Einsatz zu kommen. Super habt Ihr das gemacht! Ich denke, der Schäfer wird sich sehr gefreut haben über beherzte Menschen!!!!! Herzliche Grüße – Katharina Zwing

  3. Ihr seid Klasse!!! Ich möchte in Sachen Schaf und gleichzeitig Wolfsschutz noch darauf hinweisen, dass es in Tierheimen etliche Herde schutzhunde gibt, die sehnsüchtig auf ein neues Zuhause samt Aufgabe warten.

  4. Das ist eine wunderbare Nachricht und genau das Richtige, um die Wolfshasser eines Besseren zu belehren. Dieses Beispiel sollte Schule machen, denn damit wird die Akzeptanz des Spezies Wolf in der Bevölkerung noch mehr steigen und Läster Mäuler erst einmal für eine Zeit lang zur Ruhe zwingen. Ich spreche den Beteiligten hiermit meine größte Bewunderung und meinen herzlichsten Dank aus. Das ist eine tolle und nachahmenswerte Leistung. Ich frage mich nur, warum die Grünröcke, die sich ja stets gern mit Naturschutz brüsken, keine Gruppen gebildet haben, um den Schäfern, Nutz Tier Haltern, so wie Hobby Tier Haltern auf diese Art zu helfen. Natürlich bin ich mir bewusst, dass so etwas gar nicht geht, denn dann hätte man ja keine Möglichkeit, in Medien gegen den Wolf zu agieren und könnte auch keine Abschuss Forderungen mehr stellen.

  5. Vielen Dank Korinna und den anderen Mitstreitern für Euren beherzten beherzten Einsatz! Ich hoffe, dass dieses Beispiel Schule machen wird!

  6. Dieser Kommentar ist „genau das Richtige“ um den Wolf mit diesen Gräuelmärchen zu defamieren !!!
    Diese und andere Informationen werden aber auch dadurch immer wieder zustande kommen, weil der Schutz um den Wolf und der Nutztiere nur herzlos von der Regierung betrieben wird. Der Schutz der Nutztiere ist natürlich eine augenblickliche Hauptaufgabe und somit auch ein indirekter Schutz der Wölfe.
    Wann begreifen die Verantwortlichen endlich, dass auch die materielle sowie finanzielle Unterstützung der Nutztierhalter unbürokratisch in vollem Umfang schnell zu volziehen ist, anstatt alles “ den Bach herunter“zu lassen. Nach den Motto: „wir schaffen das schon !!!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.