Wir widersprechen

Sachsen-Anhalt: kein neues Wolfsrudel bei Dessau

Veröffentlicht

Zahlreiche Medien melden seit mehren Tagen, dass es bei Dessau in Sachsen-Anhalt ein neues Wolfsrudel geben würde. Laut unserer Rückfrage beim Wolfskompetenzzentrum in Iden, ist das eine Falschinformation. Es gebe in Wirklichkeit keine Hinweise auf ein neues Rudel in dem Gebiet, sagte uns Mitarbeiter Österreich am Telefon.

Ein Mitarbeiter sei von einer Tageszeitung falsch zitiert worden und seither mache die Meldung über ein neues Rudel die Runde. Das Gerücht sei in Zusammenhang mit einem Riss in der Gegend entstanden, der aber die umliegenden, bereits ansässigen Rudel zurückzuführen wäre.

Related Post

Facebookmail
Facebook

3 Gedanken zu „Sachsen-Anhalt: kein neues Wolfsrudel bei Dessau

  1. Jetzt erfindet man schon Wolfsrudel, damit man Wölfe eine stärkere Population nach weisen kann. Es ist schon eher lächerlich wie sich die Presse diesbezüglich äussert. Man denkt die Presse wäre gekauft. Aber das ist sie schon sehr lange. Die Presse zeigt nie das wahre Gesicht der Massentierhaltung. Es werden Berichte, auf Bitten von Tierschützern veröffentlicht, die sich strafbar gemacht hätten, in dem sie Kameras in die Schlachthöfe oder Massetierhaltungsbetriebe, agebracht haben. Es ist nicht mehr normal wie der Mensch mit allen Tieren umgeht. Es ist eine traurige Welt in der ein paar engagierte Leute, die Tiere schützen wollen leben. Es ist immer ein Leben was auf dem Spiel steht. Das sich diese Journalie noch im Spiegel ansehen können, ist sehr traurig. Mit Geschreibsel künstlich eine Population vergrößern zu wollen, ist eine Schande für die Presse. Das macht sie noch unglaubwürdiger, als sie eh schon ist.

  2. es stimmt, man kann nichts glauben, was in der Presse steht, Fakten werden verschwiegen, Lügereien und Verleumdungen werden hoch gespielt. Gerade wenn es um Tiere geht, ist die Berichterstattung einseitig meist gegen die Tiere oder bei Tiermissbrauch verharmlosend. Die Wölfe sind hier besonders im Visier, das gibt Schlagzeilen und wenn angeblich die Population zu hoch wird, ist die Zustimmung zum “ Entnehmen “ größer, da ja vorher die Angst geschürt wird.

  3. Man will den Bürgern Angst mit solchen Meldungen machen. Die warten doch nur drauf, dass die Stimmung kippt ! So manch einer würde gern seine Großmutter opfern, Hauptsache man findet einen Grund, Wölfe zu töten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.