Allgemein

Veranstaltungstipp: Info-Tag von Wolfsschutz-Deutschland in Bad Belzig

Veröffentlicht am
Info-Veranstaltung von Wolfsschutz-Deutschland in Bad Belzig
Jürgen Hauschke (Foto) freut sich auf alle, die am Montag, den 30. April 2018, zum Infotag von Wolfsschutz-Deutschland nach Bad Belzig in Brandenburg kommen. Im Hintergrund die neue Info-Hütte unseres Vereins.

Unter dem Motto „Der Wolf braucht echte Freunde in Deutschland“ steht ein Infotag des bundesweit agierenden Vereins Wolfsschutz-Deutschland i.G. , der am Montag, den 30. April, dem „Tag des Wolfs“, auf dem Grundstück Hermann-Lielje-Straße1, in Bad Belzig stattfindet.

Info-Hütte von Wolfsschutz-Deutschland

Mit dieser Veranstaltung eröffnet der Verein Wolfsschutz-Deutschland gleichzeitig seine Informations- und Anlaufstelle für Wolfsfreunde und Interessierte in Bad Belzig. Ansprechpartner ist der Bad Belziger Jürgen Hauschke. “ Mit dieser „Info-Hütte“ möchten wir den Bad Belzigern und Brandenburger Bürgerinnen und Bürgern eine Anlaufstelle geben, um Wissenswertes, Interessantes über den Wolf zu erfahren“, so Hauschke. Gleichzeitig bietet der Verein hier auch lehrreiches Material zum Thema Wolf, vermittelt Kontaktadressen. Jürgen Hauschke freut sich auf Infogespräche mit interessierten Bürgern. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr. Eingeladen sind auch Tierschutzvereine und Vertreter aus der Politik.

Brigitte Sommer, Vorsitzende des Vereins Wolfsschutz-Deutschland e.V. i.G. : “ Unsere Ziele sind mehr Herz und Verstand und weniger Hysterie beim Thema Wolf, wir  brauchen auch keine aufgeblasenen Managementpläne, in denen Wölfe nur verwaltet werden.“ Wolfsschutz-Deutschland verfolgt den Zweck, mit aktivem Handeln und Öffentlichkeitsarbeit (Medien, Workshops, Seminare, diversen Aktionen, Bildungsarbeit, Internet, Ausstellungen, Informationsstände, Exkursionen, Publikationen, Pressearbeit etc.) für den Artenschutz der Wölfe in Deutschland einzutreten.

Wolfsschutz Deutschland spricht sich gegen jedwede Abschussverfügung gegen Wölfe aus und unterstützt dabei – wenn möglich auch finanziell –  andere Vereine, Organisationen, Verbände, Vereinigungen und Aktionsbündnisse, die das gleiche Ziel verfolgen. Zudem unterstützt und berät er Weidetierhalter, die ihre bereit sind, ihre Tiere mit den richtigen Maßnahmen zu schützen.

 

Facebookmail
Facebook
Allgemein

Weltpremiere des Films „Citizen Animal“ am 6. April in Frankfurt

Veröffentlicht am

Frankfurt.  Weltpremiere des Films „Citizen Animal“ am 6. April in Frankfurt: Der Film „Citizen Animal“ von Regisseur Oliver Kyr feiert am Freitag, den 6. April, Weltpremiere in Frankfurt am Main. Gezeigt wird er anlässlich des 11. Lichter Filmfestivals Frankfurt International im Kino in der Naxoshalle. Als Special Guest tritt Mona Mur auf, die ihre Lieder aus dem Film präsentiert. Beginn ist um 18 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse.

Nur ein Tier?

 

Oliver Kyr, der zusammen mit seiner Familie um die Welt gereist ist, um mit Menschen zu sprechen, die sich für Tierrechte einsetzen, ist am 6. April auch bei der Weltpremiere in Frankfurt dabei. Im Film kommen Jane Goodall, Paul Watson von Sea Shepherd und viele weitere zu Wort. Auch in Hessen war Oliver mit seiner Familie. Er machte ein Interview mit unserer ersten Vorsitzenden Brigitte Sommer zum Fall Pumpak (www.change.org/pumpak) . Gefragt wurde nach der  Motivation, eine Petition für einen einzelnen Wolf zu eröffnen, die heute fast 130.000 Unterzeichner hat. In der Zwischenzeit wurde aus dem privaten Engagement einiger Querdenker ein Verein, nämlich Wolfsschutz Deutschland Verein in Gründung.

Hier der Trailer zum Film. Einfach auf das Standbild klicken und der Film beginnt.

Facebookmail
Facebook