Allgemein

Wolfsschutz Deutschland e. V. wählte neuen Vorstand

Von links: neuer und alter Kassenwart Jürgen Götz, neue zweite Vorsitzende Ulrike de Heuvel, neuer und alter Schriftführer Volker Vogel und neue und alte erste Vorsitzende Brigitte Sommer.

„Wir werden mit allen legalen Möglichkeiten weiter für die Wölfe kämpfen“, so die wiedergewählte erste Vorsitzende von Wolfsschutz Deutschland e.V., Brigitte Sommer auf der Jahreshauptversammlung unseres gemeinnützigen Vereins am 28. August 2020 in Rothenburg-Neusorge in Sachsen. Der bisherige Vorstand wurde in seinem Amt einstimmig entlastet. Bei den Vorstandswahlen gab es eine Änderung. Ulrike de Heuvel, die seit Oktober 2018 den Bereicht NRW als Teamleitung betreut, übt jetzt das Amt der zweiten Vorsitzenden aus. In ihren Ämtern bestätigt wurden Jürgen Götz als Kassier und Volker Vogel als Schriftführer. Alle Positionen wurden einstimmig für die nächsten vier Jahre vergeben.

Neue zweite Vorsitzende

Die neue stellvertretende Vorsitzende Ulrike ist 55 Jahre alt, verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter. Sie lebt mit iherem Mann, zwei Hunden und zwei Katzen in einem Landschaftsschutzgebiet in NRW. Beruflich ist sie als Erzieherin im offenen Ganztag einer Grundschule tätig, wo sie auch bereits seit mehreren Jahren Wolfsprojekte durchführt. Ulrike de Heuvel: „Der Respekt vor der Natur und ihren Lebewesen wurde mir bereits in die Wiege gelegt und ist die Basis meiner persönlichen Lebensphilosophie. Gerade dem Wolf fühlte ich mich von jeher verbunden, doch erst durch unsere tschechoslowakische Wolfhündin fand ich den Weg in die aktive Wolfsschutzarbeit. Diese faszinierenden Tiere zu schützen und mich für sie einzusetzen, ist mir eine Herzensangelegenheit, in die ich gerne meine Energie und Freizeit investiere. Die Aufklärungsarbeit kann in meinen Augen nicht früh genug beginnen, wenn wir auch in Zukunft Nachwuchs-Naturschützer für diesen Planeten haben wollen.“

Exkursion durchs Wolfsgebiet

Unter Führung unseres sächsischen Wolfteamleiters Kurt erkundigten die Mitglieder das weitflächige Wolfsland im Gebiet Rothenburg. Brigitte Sommer stellte heraus, dass der Verein sein Engagement für den Wolf weiter verstärken wird und gegen wolfsfeindliche Aktionen von Politikern, Weidetierhaltern und Jägern mit allen zur Verfügung stehenden, legalen Mitteln, vorgehen werde. Gerade jetzt, da die Wolfsgegner durch die neue „Lex Wolf“ geradezu begierig darauf seien, jeden Wolf, der sich sehen lässt, abzuschießen, sei es wichtig, durch effektive Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen dem entgegenzuwirken. Die anwesenden Mitglieder stimmten den Ausführungen des Vorstands voll und ganz zu und sicherten dem Vorstand auch für die nächsten vier Jahre ihre vollste Unterstützung zu.

Änderung der Geschäftsstellenadresse

Geändert wurde der Sitz der Geschäftsstelle des Vereins. Diese befindet sich jetzt in der Traarer Straße. 26, 47239 Duisburg/Rumeln-Kaldenhausen. Vereinsmitglieder erhalten noch einen ausführlicheren Newsletter und den Jahresbericht per Mail.

Hier einige Impressionen:

Mit Kurt R., Wolfsteamleiter Sachsen, (zweiter von rechts) gab es noch eine Exkursion ins Wolfsgebiet. Wir fanden zahlreiche Wolfslosungen, die auch unsere Wolfshündin Liv sehr interessant fand. ©Brigitte Sommer
Neue zweite Vorsitzende Ulrike de Heuvel erklärt, wie Fell- und Knochenreste in die Wolfslosung gelangen. ©Brigitte Sommer
Wanderung durchs Wolfsgebiet. Selbstverständlich blieben alle Hunde an der Leine. © Jürgen Götz
Wolfslosung. ©Jürgen Götz
Heidelandschaft bei Bad Muskau.
Unberührte Natur bei Hähnichen. ©Brigitte Sommer

 

See in der Dämmerung bei Rietschen.
Teichlandschaft bei Hähnichen © Brigitte Sommer
Wildgänse und Kraniche auf den Feldern bei Rothenburg. ©Brigitte Sommer
Abends fliegen die Kraniche von den Feldern in das Seengebiet zurück.
Brigitte Sommer (58) mit Tochter Lara (19).
Kassenwart Jürgen Götz.
Ulrike de Heuvel, Wolfshundemix Liv und Brigitte Sommer.
Kurt R (rechts)., Wolfsteamleiter Sachsen, ist auch ein begnadeter Hobbykoch.
Unsere jüngsten Vereinsmitglieder Fiona (23) und Lara (19) freuen sich auf weitere junge Mitglieder.

 

5 Gedanken zu „Wolfsschutz Deutschland e. V. wählte neuen Vorstand

  1. hallo aus Norddeutschland…
    aus dem „Rodewaldrudel“ unsere herzlichen Glückwünsche zur Wieder/
    Neuwahl in den Vorstand unseres Vereines, auch wir werden euch und vor allem alles
    was den Wolfsschutz-Deutschland und Weltweit hilft weiterhin voll u. ganz mit allen legalen Mitteln unterstützen sowie unsere Waldspazier/
    Kontrollgänge weiterführen!
    vlg….. Roswitha & Fred

  2. Herzlichen Glückwunsch zu Wahl und Wiederwahl sowie vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz. Weiterhin viel Erfolg im Kampf für die Wölfe und herzliche Grüsse aus dem Vogtland.

  3. Ich schliesse mich den Gratulationwünschen an. 2 sehr sympathische Frauen an der Front.;-) Ihr tut soo viel Gutes für die Wölfe,Lasst Euch nicht unterkriegen! Weiter aufklären,für diejenigen,die es einfach nicht verstehen wollen.
    Werde auch aufklären..so wie ich es schon getan habe.
    Immer kontinuierlich dran bleiben.So wie IHR.
    Schön,das es Euch gibt! Die Wölfe werden es Euch danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.