Allgemein

Großes Interesse an Wolfsschutz-Deutschland e.V. im Schwarzwald

von links: Belinda Blum und Angelika Zipper sowie Wolfsbotschafterin Neesha (Tschechoslowakische Wolfshündin)

Wolfsschutz-Deutschland e.V. informierte am vergangenen Samstag auf dem „Sommerfest für Straßenhunde“ der Hundeschule Berthold Schmalz in Steinach. Wir danken Berthold Schmalz noch einmal herzlich für die Einladung.

Wir freuten uns sehr über das großen Interesse am Thema Wolf. Unsere beiden Mitglieder Angelika Zipper (rechs) und Belinda Blum hatten kaum eine Atempause, so viele Fragen rund um den Wolf wurden ihnen gestellt. Angelika Zipper hielt noch einen kurzen Vortrag am Mikrophon und erklärte die Situation der Wölfe in Deutschland und was wir als Verein alles tun, damit die Wölfe auch in Deutschland weiter frei leben können.

Belinda Blum. „Wir hatten heute einen sehr erfolgreichen mit viel Spaß verbundenen Tag im Schwarzwald.“  Trotz der großen Hitze kamen viele Besucher . Angelika Zipper: „Wir konnten viel Aufklärungsarbeit leisten und es waren viele interessierte Hundemenschen da.“ Belinda Blum faszinierte dabei vor allem, dass die Kinzigtaler eher pro Wolf sind, als gegen den Wolf. Viele Besucher des Sommerfestes haben sich sehr interessiert am Verein Wolfsschutz-Deutschland e.V. gezeigt und dessen Ziele befürwortet.

 

Wir freuen uns über die Wolfsschützerinnen der nächsten Generation.
Wir kämpfen darum, dass junge Menschen die Chance haben, auch als Erwachsene noch frei lebende Wölfe in Deutschland erleben zu dürfen. Bei uns haben auch die Jüngsten viel mitzureden.
Angelika Zipper und Belinda Blum klärten die Besucher des Sommerfestes über Wölfe auf.

Related Post

6 Gedanken zu „Großes Interesse an Wolfsschutz-Deutschland e.V. im Schwarzwald

  1. Sehr gute Idee! Danke für Unterstützung! Schade, daß ich davon nichts erfahren habe, wäre gerne gekommen um selbst Erfahrungen zu sammeln für eine evtl. spätere Aktion!

    1. Lieber Otto, wir hatten eine Vorabinfo hier und auch in der FB-Gruppe geteilt. Damit man nicht verpasst, wäre es evtl. sinnvoll unseren Blog zu abonnieren. Einfach auf die Hauptseite gehen und in der rechten Spalte die Email-Adresse eingeben.

  2. in einem der letzten Beiträge wurde Steinach erwähnt, leider konnte ich auch nicht kommen, da mein Hund noch krank ist. Es freut mich, dass der Tag so gut lief und die Menschen bereit sind, viel über die Wölfe zu erfahren, damit endlich alle dummen Vorurteile abgebaut werden. Die Wölfe sind es wert, dass man für sie kämpft.

  3. Ich freue mich sehr über die große Akzeptanz Eurer Wolfschutzbemühungen! Bitte weitermachen!
    Noch eine ganz praktische Frage: Kann man die T-shirts mit dem Wolf-Emblem, die auf den Fotos zu sehen sind, bei Euch käuflich erwerben? Ich wäre interessiert!

    1. Hallo Jutta, ja,die T-Shirts unseres Vereins kann man natürlich auch kaufen. Wir sind gerade dabei, einen kleinen Shop mit verschiedenen Produkten zu bauen, das dauert aber noch ein bisschen. Aber kein Problem, Du kannst Dich an unseren Zweiten Vorsitzenden Frank Dreyer wenden, der sendet Dir gerne ein T-Shirt zu! Seine Rufnummer steht auf der Homepage in der äußersten rechten Spalte! LG, Volker

  4. Super Öffentlichkeitsarbeit ! Bei uns in Brandenburg könntet ihr auch gern so etwas machen. Es gibt bei uns bestimmt auch Hundepensionen, die diesem Thema sehr aufgeschlossen gegenüber stehen. Gerade in der ländlichen Gegend herrscht oft noch eine sehr mittelalterliche Meinung vor, da hilft wirklich nur Aufklärung. Gerade auch in Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.