Allgemein

„Wir sind die Stimme der Wölfe“ – Ferienprojekt von Ulrike De Heuvel von Wolfsschutz-Deutschland

 

Moers.  „Wir sind die Stimme der Wölfe, zuhause sollt ihr sein“ hallt es durch die Räume der Offenen Ganztagsbetreuung an der Annastraße. Als Ferienprojekt haben rund 14 Mädchen und Jungen das Thema „Wolf“ in musikalischer Form aufgegriffen. Unter Aufsicht der Erzieherin Ulrike De Heuvel, Mitglied bei Wolfsschutz-Deutschland und mit Hilfe von Musiker Sebastian Schade haben sie zwei eigene Songs produziert. Die Offene Ganztagsbetreuung der Grundschule Annastraße hat sich mit dem Schulkinderhaus zusammen getan. Vor einigen Tagen präsentierten die Neun- bis Zehnjährigen die Lieder, die sie in den drei Tagen davor selbst geschrieben und eingesungen haben. „Das sind die Wolfsschützer von morgen“, strahlte Ulrike De Heuvel.

Grundsätzliches Interesse an der Natur

Das Engagement der Kinder zeigt, dass grundsätzliches Interesse zu diesem Thema besteht: Schon vor Beginn der Betreuung informierten sich einige selbstständig und brachten Stichworte und Bilder zum Lebensraum und zu Charaktereigenschaften der Tiere mit in die ersten Besprechungen. Dabei ging es in dem Projekt nicht ausschließlich um Wölfe. Vielmehr sollten die Schüler ein Gespür für die Wichtigkeit der Natur und die einzelnen Lebewesen, die zum Gleichgewicht des Ökosystems beitragen, bekommen. „Ich bin mir sicher, dass die Kinder davon was mit nach Hause nehmen, das sind nicht nur leere Worte, die sie hier singen“, so Ulrike De Heuvel. Im Chor geben die Kleinen wieder, was sie gelernt haben: „Wölfe sind wichtig, sie schützen unseren Wald, sie dienen der Natur dabei und geben dem Kreislauf seinen Halt.“

Weitere Projekte zum Thema werden folgen. Ulrike De Heuvel: „Es ist mir wichtig, aufzuzeigen, dass die Natur geschützt werden muss und dass wir zeigen, dass der Wolf kein böses Lebewesen ist, das Menschen frisst.“ Rotkäppchen, so De Heuvel, existiere nur im Märchen und die Angst vor dem „bösen Wolf“ sei völlig unberechtigt.

Wir sind die Stimme der Wölfe
Das Projekt hat den Kindern Spaß gemacht.

 

 

 

Wir sind die Stimme der Wölfe
Getrommelt werden durfte auch.

Und hier der Text des Liedes für alle, die mitsingen, oder das Lied nachsingen wollen!

Wir sind die Stimme der Wölfe

Refr. Wir sind die Stimme der Wölfe,
wir treten für euch ein!
Damit ihr hier gut leben könnt,
zu Hause sollt ihr sein!

1. Wölfe kriegen Welpen,
vier bis sieben Stück.
Weiblich und auch männlich
– sie fühlen dabei Glück!

Mama Wolf und Papa Wolf,
die trennen sich echt nie.
Die Großen helfen den Kleinen,
ein Rudel in Harmonie.

Refr. Wir sind die Stimmme…

2. Werden die Jungs´ dann größer,
ziehen sie alleine los.
Auf der Suche nach der Fähe,
ist die Neugier wirklich groß!

Dann kommen sie uns näher,
auch mal mit Übermut.
Den Menschen macht das Angst,
den Wölfen tut das nicht gut.

Refr. Wir sind die Stimme…

3. Denn all´ die alten Geschichten,
sie sind dann wieder da.
„Der Wolf, der ist doch böse“
– was er aber niemals war!

Der Mensch beginnt zu jagen,
gibt ihn zum Abschuss frei.
Doch wir, wir sind dagegen,
sei auch DU mit NEIN dabei!

Refr. Wir sind die Stimme…

4. Wölfe, die sind wichtig,
sie schützen unsern´ Wald.
Sie dienen der Natur dabei,
geben dem Kreislauf seinen Halt.

Ein jeder hat Respekt verdient,
er war schon vor uns hier.
Und lernst du ihn erst kennen:
ein wunderbares Tier!

Refr. Wir sind die Stimme…

 

 

Related Post

Facebookmail
Facebook

19 Gedanken zu „„Wir sind die Stimme der Wölfe“ – Ferienprojekt von Ulrike De Heuvel von Wolfsschutz-Deutschland

  1. Ich freue mich riesig über die positive Resonanz und bin sehr stolz auf „meine“ Kids!
    Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf das große Wolfsprojekt mit zwei 4. Klassen und insgesamt 50 Kindern! 😁
    U. De Heuvel

    1. Liebe Frau der Heuvel,
      die Kinder rühren mich zu tränen! Diese Sache darf nicht unter gehen. Diese Kinder müssen nach Berlin. Es ist ein schönes Projekt. Es sind nicht die Wolfsschützer von morgen, sondern von heute! Sie haben sehr viel Engament gezeigt. Vielleicht erreichen Kinder mehr als wir! Mir ist sofort Schwabenpower eingefallen, als ich diesen Beitrag gelesen habe.

      1. Liebe Frau Jacob Saarbrücken,
        ich danke ihnen ganz herzlich, und ich werde es den Kindern weitergeben! Ihr liebevoller Kommentar berührt mich auch sehr!

    2. Liebe Ulrike,
      ich habe gerade euer Lied gehört, ich war so berührt davon, dass ich vor Freude geheult habe.
      Endlich auch einmal Freudentränen im Zusammenhang mit dem Wolf!
      Es ist faszinierend, was Kinder vollbringen können! Ich bin
      auch der Meinung, dass sie dieses Lied unbedingt in Berlin singen sollten.
      Wenn Kinder ohne Angst vor dem Wolf, mit Wissen über ihn und Liebe zu ihm aufwachsen, ist das vielleicht eine Chance mehr für die Zukunft der Wölfe in unserem Land und ganz sicher ist es eine Bereicherung für unsere Gesellschaft, in welcher es so oft nur noch um Profit geht.
      Ich bin auch Erzieherin und überlege nun, wie ich das Thema Wolfsschutz in unsere Einrichtungen – Kindergarten und Hort – bringen könnte, denn auch in unserer Gegend wird immer wieder Angst geschürt.
      Vielen Dank für dieses schöne Lied!
      herzliche Grüße
      Esther

  2. Das ist wirklich sehr schön. Es sollte in den Schulen die Wahrheit über Wölfe unterrichtet werden. Andererseits finde ich es traurig! Wenn unsere Regierung die Kinder enttäuscht. Ein Tipp von mir, schickt das Lied der Bundeskanzlerin, an alle Parteivorsitzenden! Denn selbst Bush jr ging in Schulen. Die Kinder sollen auf eine Antwort bestehen! Versucht die Presse darauf aufmerksam zu machen! Nein es sind nicht die Wolfsschützer von morgen-‚es sind die von heute!! Kinder können kämpfen! Diese Kinder tun es mit ihren Mitteln. Über jeden Dreck wird berichtet, in den Medien. Ich hoffe über die Kinder und ihr Engagement etwas in der Zeitung zu lesen! Diese Regierung mit ihren Lobbyisten muss dies unbedingt erfahren. Das unsere Zukunft nicht mit dem einverstanden ist was die Regierung gerade tut. Denn unsere Kinder sind die Zukunft. Ich weiß unsere Jugendlichen und unsere Kinder sind für die Tiere! Die gehen auf Schweigemärsche und Demonstrationen für Tiere.

  3. Das ist ein ganz wunderbares Lied, in dem alle wichtigen Aspekte eines wolfslebens aufgeführt werden , der große Nutzen des Wolfs für die Natur erläutert wird und mit den uralten böswilligen „Märchen vom bösen Wolf“ aufgeräumt wird! Diese Kinder werden dieses Projekt ihr Leben lang nicht vergessen und ihr Wissen und ihre Liebe zum Wolf an ihre Kinder weitergeben. Es hat mich sehr berührt. 🐾🐺🍄

    1. Liebe Frau Jacob Saarbrücken,
      ich danke ihnen ganz herzlich, und ich werde es den Kindern weitergeben! Ihr liebevoller Kommentar berührt mich auch sehr!

  4. Die Idee für das Lied und das Lied sind super.Wenn es uns gelingt die Kinder nicht nur für den Wolf,sondern
    für die Natur insgesamt zu sensibilisieren,dann ist mir um die Zukunft unserer Erde nicht mehr halb so bange.

  5. Ich danke ihnen so sehr für ihren Zuspruch und ihre Motivation! Das richtige Wolfsprojekt startet im Mai, auch da werde ich die Presse wieder benachrichtigen und hoffe auf ganz viel Interesse und Resonanz!

  6. Liebe Frau Jacob Saarbrücken,
    ich danke ihnen ganz herzlich, und ich werde es den Kindern weitergeben! Ihr liebevoller Kommentar berührt mich auch sehr!

  7. Welch ein schönes Lied, das die Kids da selber komponiert haben.
    Ganz großes Lob von mir!
    Der Wolf ist ein sehr wichtiges Mitglied im Kreislauf der Natur. Geben wir ihm endlich den Platz zurück, der ihm zusteht!

  8. Sehr geehrte Frau de Heuvel, Ihr Engagement, die Liebe für die Mitkreaturen in den Kindern zu wecken, ist hoch zu loben! Herzlichen Dank! Wir müssen versuchen, was geht, um unsere Wölfe, Luchse, Bären usw. vor den Mördern zu schützen! Wir brauchen eine strafrechtliche Gleichstellung von Tiermord mit Menschenmord. Danke!

  9. Sehr schön, bin auch sehr gerührt, die Kinder bringen das sehr authentisch rüber. Ja, das muss in die Presse und an die Politiker gesendet werde! Frieden auf dieser Welt gibt es wirklich nur dann, wenn man sich gegenseitig achtet und respektiert, das fängt im Kleinen an und gilt auch für die Tiere, die unsere Mitgeschöpfe sind. Diese Welt gehört uns eben nicht alleine, einige waren sogar vor uns hier. Diese Kinder haben das verstanden dank sehr engagierter Erzieher. Danke! davon brauchen wir mehr!

  10. Ein einfacher aber so starker Text, besser kann man es nicht auf den Punkt bringen ! Chapeau für die kleinen und großen Künstler ! ! !
    Welcher Promi-Musiker engagiert sich auf seine Art für die Wölfe ? Kennt ihr einen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.