Allgemein

Bitte neue, bundesweite Petition für Wölfe unterschreiben und teilen!

Bitte neue, bundesweite Petition für Wölfe unterschreiben und teilen!
Der Wolf gehört zu Deutschland!!! Bitte unterschreiben und teilen Sie unsere Petition!

Unsere Antwort auf die Forderung der Jägerschaft den Wolf ins Jagdrecht zu übernehmen und die Pläne der GroKo Wölfe zu dezimieren, obwohl ihr Bestand in Deutschland noch immer gefährdet ist, ist eine neue, bundesweite Petition, die sich auch an EU-Kommissar Eck richtet. BITTE UNTERSCHREIBEN UND TEILEN!

http://www.change.org/wolfsschutz

 

Herzlichen Dank!

 

17 Gedanken zu „Bitte neue, bundesweite Petition für Wölfe unterschreiben und teilen!

  1. Ich unterschreibe auch diese Petition, denn es ist dringend nötig, sich für den Wolf einzusetzen. Angesichts des Tötungstriebs der Bestie Mensch.

  2. Vorgestern musste ich mit Schrecken hören, nicht nur der Wolf, auch der Luchs sind in Bayern betroffen! Die Agitation ‚ s Kampagne, des Bauernverbandes in Bayern, dieser Lobbyisten trifft auf Gehör, bei unseren politischen Demagogen. Angeblich würde Bayern 500 Nutztier Risse verzeichnen. Gesehen hat die aber keiner! Der Wolf ist gerade angekommen, die Luchs Population ist noch viel geringer als beim Wolf! Ich denke Petitionen sind gut- aber können unsere Wildtiere auf Dauer nicht retten!! Wir müssen andere Wege finden. Denn was uns heute versprochen wird, ist morgen bei unseren Politikern obsolet! In Bayern gibt es alle Jahre im September in Grafenwöhr, eine elitäre Jagdgesellschaft! Diese 80 auserwählten, aus der Lobby und deren Politikern, ballern einen ganzen Tag ab, was ihnen vor die Flinte kommt! Wir müssen zu anderen Mitteln greifen! Wir müssen diese Jagden sabotieren! Die Sabotage ist zwar nicht legal, aber glaubt irgend jemand noch, die würden nicht auch auf geschütze Tiere schießen? In England ist die Jagdsabotage in Mode gekommen!! Greenpeace hat es uns vorgemacht!! Warum sollen wir alles hinnehmen! Diese Elitären Großkotze verstehen kein friedliches Engament! Gegen einzelne Entnahmen haben wir keine Chance. Aber wir können ihr gemeinsames Großabschlachten versuchen zu sabotieren! Wenn sich Leute dazu entschließen, bitte keine Kinder und keine Hunde mitnehmen. Denn es kann zu Auseinandersetzungen kommen! Wir müssen unkonventionelle Wege gehen!! Denn es geht um die erneute Ausrottung von stark geschützten Tieren. Ich will und kann, auch dem Fuchs abschlachten nicht mehr zusehen. Wenn ihr das nicht veröffentlicht bin ich nicht böse. Wegen meinem starken Unrechtsbewusstsein, bin ich derzeit gesperrt auf Change! Ich bitte euch auf der Petitions Seite: keine Tierversuche im Nürnberger Klinikum. Zur Solitarität aufzurufen. Da ich dies derzeit nicht kann. Einige habe ich kontaktiert! Aber bitte schreibt, einer meiner letzten Kommentare war, ich habe dort zur Solitarität für die Nachtigallen aufgerufen! Ich wünsche euch viel Glück!! Denn das können wir Tierschützer alle gebrauchen! Wenn es um eine erneute Anzeige geht- Bitte ich euch mich zu benachrichtigen.

    1. Spaziergänge sind nicht verboten. Diese können von Leuten direkt vor Ort organisiert werden. Tipp: Direkt mit den Menschen vor Ort vernetzen.

  3. Der Wolf ist wieder da .Er hat den Menschen verziehen dass Sie Ihn einst ausgerottet haben.Es ist ein Geschenk an uns Menschen..Es darf niemals wieder passieren das dem wunderbaren Beutegreifer das gleiche Schicksal widerfährt ..Er ist hoch geschützt , es wäre ein Verbrechen Ihn ins Jagdrecht erneut aufzunehmen ..allein das Vorhaben, der Gedanke daran ist ein Verbrechen ..

  4. Ich finde es abartig das die Wölfe wieder von den Jägern und Politikern ausgerottet werden sollen Der Mensch sollte sich freuen, das die Tiere sich hier widere angesiedelt haben – bald ist es soweit, dass wir unseren Kindern Bücher zeigen indem wir die ganzen augerotteten Tiere nur noch per Bild zeigen können die Menschen sollten sich in Grundund Böden schämen

  5. Bitte lasst die Wölfe leben!
    Sie sind ein Teil dieser Schöpfung.
    Wir Menschen glauben, die Erde gehört
    uns, aber wir teilen uns diesen Planeten
    mit all den Tieren.
    Wer gibt uns dss Recht, Wölfe zu dezimieren?

  6. Der Wolf war lange vor uns Menschen da. Wir haben kein Recht ihn zu töten. Er ist scheu und tut niemanden etwas. Ein faszinierendes Tier von dem wir noch nicht alles wissen. Anstatt ihn zu töten sollten wir lernen mit ihm zu leben.

  7. Ich möchte, dass die Wölfe wieder so leben können, wie es ihrer Natur entspricht, und zwar für immer. Menschen können darüber informiert werden, wie sie sich im Umgang mit den Wölfen verhalten müssen, um keinen Schaden zu nehmen. Nutztiere können vor dem Reißen durch Wölfe geschützt werden. Hunde, die Schafherden begleiten, können davor geschützt werden, dass Wölfe mit ihnen kopulieren, um eine Rassenvermischung zu verhindern. Der Fokus sollte darauf liegen, zu informieren und alle Lebewesen zu schützen und nicht darauf, zu schießen. Es gibt genug Menschen, die diese Informationen geben können.

  8. Mich macht die ganze Diskussionen über das Abschießen der Wölfe wütend und zugleich sehr traurig . Der Wolf hat eine Daseinsberechtigung und trotzdem wird er seit Jahrhunderten gejagt und verteufelt. Ich dachte, die Zeiten wären vorbei, aber stattdessen, werden wieder Wölfe zum Abschuss freigegeben. Der Wolf gehört in unsere Landschaft.

  9. Ja das sehe ich genauso wie Frau Sommer.
    Dss Ganze schockt mich und macht mich
    traurig.
    Ich hoffte bis zuletzt, dass diese herzlosen
    Politiker eine andere Entscheidung getroffen
    haben.
    Es macht mich wütend, dass die so
    wenig Rückgrat haben, sich dem Druck
    des Abschiessens dieser sozialen
    Tiere, nicht widersetzen.
    Es wäre möglich gewesen, Gelder
    für mehr Sicherheit der Nutztiere bereitzustellen.
    Aber dafür ist kein Geld da! erschiessen
    ist die einfachere Methode.
    Aber wen wundert es: In der Massentier-
    haltung ändert sich auch nichts,
    die Herrschaften sind nicht
    interessiert!
    Vin mir bekommen die keine Stimme mehr!

  10. Ich hoffe das die Herschaften der Politik umschwenken und nochmal nachdenken.
    Wir Menschen sind NICHT die Krönung der Schöpfung und haben verdammt nochmal nicht das Recht dies in Anspruch zu nehmen. Wir sind alle nur ein kleiner Teil vom großen Ganzen.

  11. Wir sollten auch die Schweine und Kühe vor ihrer Ermordung retten.
    Aber den meisten ist ihre eigene Ruhe und Unversehrtheit wichtiger.

    Ich liebe Wölfe und Schafe wie eigene Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.